Systemische Aufstellungen

 

 

 

"Wir sehen nur, was wir sehen. Wir sehen nicht, was wir nicht sehen"

 

Heinz von Foerster

 

Das systemische Aufstellen ist eine wirkungsvolle Methode um Klarheit und Bewegung in festgefahrene Situaionen zu bekommen. Es mach Zusammenhänge innerhalb eines Systems sichtbar, aktiviert verborgene Ressourcen und löst Verstrickungen auf. 

Möglichkeiten von Aufstellungen

Familienaufstellung:

 

Die Familienaufstellung bietet die Möglichkeit, Schwierigkeiten, die sich zwischen Familienmitgliedern ergeben, zu klären und damit bisher ungenutzte Ressourcen zu entdecken.

 

Häufig geht es um Rückgabe alter Lasten, um die Einbeziehung ausgeschlossener Themen oder Personen, um Liebe, Glück, Schuld, Geben und Nehmen.

 

Das Ziel ist immer die Förderung von heilsamen, stärkenden Aspekten.

Organisationsaufstellung:

 

Gibt es in einer Organisation (Firma, Team) eine Störung des Systems

(Hierarchiekonflikte, dauerhaft schlechte Stimmung, etc.) ist eine Organisationsaufstellung hilfreich.  

 

Diese ermöglicht eine Aufarbeitung von Kränkungen, Würdigungen, das Benennen von Tatsachen und ein klares Verteilen von Aufgaben, Funktionen und Zuständigkeiten.

 

Daraus können Prozessveränderungen entstehen oder Veränderungsprozesse eingeleitet werden.

Ahnenaufstellung:

 

Bei dieser Arbeit bietet sich die Möglichkeit, seinen Ahnen etwas zurück zu geben, was man übernommen hat, aber nicht mehr länger mit sich tragen möchte. Das können Eigenschaften, Krankheiten oder vieles mehr sein.

Man kann um Verzeihung bitten aber auch sich selbst vergeben.

 

Das Leben an sich kommt über unsere Ahnenreihe zu uns und kann über unsere Kinder weitergegeben werden - es ist DER FLUSS DES LEBENS.

 

Diese Arbeit kann sehr heilsam und versöhnend sein

Systemisches Aufstellen erklärt sich uns über das holistische Weltbild

 

Das holistische Weltbild geht vom gemeinsamen Grund aller Dinge aus. Jenseits von Raum und Zeit existiert ein Urgrund, aus dem alle Erscheinungen entstehen und über den alle miteinander verbunden sind.

 

Aufstellungsarbeit ist eine Möglichkeit, alte Muster zu erkennen, zu unterbrechen und neue Lösungsräume zu öffnen. Sie läßt sich sowohl in der Einzelarbeit als auch in der Arbeit mit Gruppen effektiv einsetzen.

 

Beziehungsstrukturen werden mit Hilfe von "Repräsentanten" (neutrale Personen) als  "Stellvertreter" im Raum aufgestellt. Diese spüren in ihre Position hinein und geben ein Feedback über ihre Befindlichkeit.

 

Alternativ wird mit einem Aufstellungsbrett oder Bodenankern gearbeitet, was gleichermaßen zielführend ist.

 

Durch räumliche und verbale Interaktionen werden Problemmuster benannt und einer Lösung zugeführt.

 

Das Lösungsbild dient als Informationsquelle und Kraftfeld. Es kann der Seele, dem Herzen und/ oder dem Verstand einen Impuls zur "Heilung" geben.

Konditionen:

 

In der Regel dauert eine Aufstellung 1-2 Stunden. Die Abrechnung erfolgt nach einem Stundensatz von € 75.


Anrufen

E-Mail